Bei den neu eingeführten Hamburger Judo-Einzelmeisterschaften der U 10 (Jahrgänge 2008 + 2009), die am 24. September in Norderstedt ausgetragen wurden nahmen auch fünf Judo-Kämpfer aus der Saseler Judo-Schule in der Kampfsportschule Dacascos Sasel teil. Die beiden 9-jährigen Kian Burbiel und Til Schneider erkämpften sich dabei mit drei, bzw. vier Kampfsiegen den Titel des Hamburger Meisters.

Beide Jungs waren an diesem Tage zu stark für die Konkurrenz, wobei sich Til sogar einmal einen Ausrutscher in den Vorkämpfen erlaubte und dabei einen Kampf durch eine Strafe verlor. Aber auf eben diesen Gegner traf er durch zwei weitere Siege im Finale dann wieder und diesmal gewann er mit einer ganz großartigen Wurf-Technik, dem sogenannten Uchi-mata, einem technisch sehr anspruchsvollem Innenschenkel-Wurf. Ebenfalls mit einer Medaille nach Hause kamen ganz überraschend die beiden noch turnier-unerfahrenen Hardy Kühl und Jake Häußler. Sie erkämpfen jeweils die Bronze-Medaille. Leider hatte der leicht favorisierte Tjark Olm an diesem Tage nicht die aller-beste Form, so dass er am Ende sich mit dem sehr undankbaren 5. Platz zufrieden geben musste. Alle fünf trainieren sehr fleißig in der Judo-Abteilung des JC TAIYO Sasel, der seine Trainingsräume in der Kampfkunstschule Dacascos Sasel im Meiendorfer Mühlenweg hat. „Es war toll zu sehen, wie die Jungs kämpferisch auftraten. Besonders Til, der zudem auch technisch sehr gut ist“, so Trainer Thomas Kahl (5. Dan), der seine Schützlinge selbstverständlich am Mattenrand betreute. Zur Belohnung haben sich alle platzierten nun für die Hamburger Meisterschaften der U12 qualifiziert, die im November in Buxtehude ausgekämpft wird.