Kein Geringerer als Al Dacascos, der Namensgeber der Kampfkunstschule Dacascos-Sasel, gab sich die Ehre die kleine Saseler Kampfsportschule am Meiendorfer Mühlenweg 31, in der auch die Judo-Kämpfer des JC Taiyo Sasel zu Hause sind, zu besuchen. Anlässlich eines Kung Fu-Seminars schaute der Großmeister des Kung Fu zuvor auch bei den Judo-Kindern und Jugendlichen im Training vorbei und ließ sich mit ihnen fotografieren.

Al Dacascos, Träger des 9. Dan war in den 70er Jahren ein sehr erfolgreicher Kung Fu-Wettkämpfer. Zudem ist er der Begründer des weltweit erfolgreichen Kampfkunst-Stiles Wun Hop Kuen Do. Und letztlich hat der weltweit anerkannte Trainer auch noch einen ziemlich berühmten Sohn: Mark Dacascos ist Hollywood-Schauspieler und vielen sicherlich bekannt aus der TV-Serie Hawaii Five-O, in der er mehrere Staffeln über als Bösewicht Wo Fat seine Auftritte hatte.

Thomas Kahl, Trainer der Saseler Judo-Abteilung (5. Dan) empfand den Besuch von Al Dacascos in der Judo-Trainingsstunde als sehr große Ehre. Auch für einige Autogramme nach dem Training war sich die mittlerweile 74-jährige in Hawaii-lebende Kampfsport-Legende nicht zu schade. Ein besonderes Erlebnis für die kleinen und größeren Judo-Kämpfer also.