Alsterklicks - Termine und Tipps für das Alstertal
Hoher Kung Fu-Besuch in Sasel

Hoher Kung Fu-Besuch in Sasel

Kein Geringerer als Al Dacascos, der Namensgeber der Kampfkunstschule Dacascos-Sasel, gab sich die Ehre die kleine Saseler Kampfsportschule am Meiendorfer Mühlenweg 31, in der auch die Judo-Kämpfer des JC Taiyo Sasel zu Hause sind, zu besuchen. Anlässlich eines Kung...

mehr lesen

Ferienprogramm

Das Museum der Arbeit am Wiesendamm bietet in den Sommerferien ein kostenloses Ferienprogramm für Kinder an. Jede Woche wird eine andere Werkstatt zum Lernen und Probieren geöffnet. Die einzelnen Angebote finden Interessierte direkt auf der Webseite vom Museum der Arbeit.

Anzeige

Gute Inklusion

Der Senat hat das Zustandekommen der Volksinitiative „Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen“ festgestellt. Gegenstand der Volksinitiative sind Vorgaben für die schulische Inklusion, wie eine Erhöhung des pädagogischen, therapeutischen und pflegerischen Personals. Dabei sollen die Maßnahmen nicht durch Kürzungen in anderen schulischen Bereichen finanziert werden. Die Prüfung der abgegebenen Listen hat ergeben, dass die erforderliche Mindestanzahl von 10.000 gültigen Unterschriften von zur Bürgerschaft Wahlberechtigten erreicht wurde. Damit ist die Volksinitiative zustande gekommen. Der Senat leitet diese Feststellung nun einer Vertrauensperson der Volksinitiative sowie der Bürgerschaft zu. Die Entschließungsfrist der Bürgerschaft zu dem Anliegen der Volksinitiative endet am 1. November 2017.

Anzeige

Neue Kita für Klein Borstel

Für die geplante Interims-Kita mit 60 Plätzen auf der Kuhwiese an der Stübeheide in Klein Borstel hat sich mit der Pedia gGmbH inzwischen ein Betreiber gefunden, der auch Erfahrung in mehrsprachiger Früherziehung in verschiedenen bilingualen Kitas hat. Die zuständige Behörde (BASFI) geht aktuell davon aus, dass ein Start der Kita nach den Sommerferien möglich ist. „Wir stehen mit dem Träger im laufenden Kontakt, um diverse Fragen im Zusammenhang mit der Realisierung des Projektes zu klären. Im ersten Schritt geht es vorrangig um Fragen der Finanzierung und darum, wie die Interims-Kita auf dem Grundstück positioniert werden kann. Parallel sprechen wir selbstverständlich auch darüber, wie das Angebot inhaltlich ausgestaltet werden soll“, so Volker Stade von der BASFI. Mitte Mai findet ein Treffen mit Vertretern des Quartiersbeirats in Klein Borstel statt, um die Bürger mit in die Planungen einzubeziehen. Mit der Kita für 40 bis 60 Kinder soll der größere Bedarf im Stadtteil an Elementar- und Krippenplätzen im Stadtteil gedeckt werden, der durch die Flüchtlingsunterkunft am Anzuchtgarten entstanden ist. Dort leben seit Jahresbeginn rund 450 Geflüchtete, die aus Erstaufnahmen und geschlossenen Folgeunterkünften zugezogen sind.

Honig vom Flughafen Hamburg

Sechs Bienenvölker mit insgesamt rund 200.000 Tieren  sind am Hamburg Airport in die Flugsaison 2017 gestartet:. Jetzt konnte Flughafenimker Ingo Fehr den ersten Honig ernten. Sein Urteil: „Einfach lecker!“ Bereits zum 18. Mal haben die Bienen ihr Quartier am Rande...

mehr lesen

Spielend zur Integration

Das Bezirksamt Hamburg-Nord erhält über 80.000 Euro aus Bezirksmitteln zur Aufwertung der Spielplätze Landwehr und Ratsmühlendamm. Beide Spielplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Flüchtlingsunterkünften und sollen zu einem Integrationspunkt ausgestaltet werden, an dem sich alle Kinder der Umgebung treffen und kennenlernen können. Die Instandsetzung und Aufwertung soll unter Beteiligung der Bürger stattfinden. Für die beiden Maßnahmen veranschlagt das Bezirksamt insgesamt Kosten von 145.700 Euro. Mit den Geldern aus dem Quartiersfonds kann das Bezirksamt den offenen Betrag bei der Finanzbehörde abrufen.

E-Tankstelle Klein Borstel

Der Stadtteil Klein Borstel hat inzwischen auch eine eigene Tankstelle für Elektroautos. Sie befindet sich am Sodenkamp im Neubaugebiet vor dem Haus Nummer 8b und kann mit verschiedenen Ladekarten benutzt werden. Sie wird betrieben von Stromnetz Hamburg und ist rund um die Uhr verfügbar. Weitere Informationen unter www.goingelectric.de.

Anzeige

Kinder- und Jugendtreff

Der offene Treff für alle Kids und Jugendlichen in der Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203, hat wieder regelmäßig geöffnet. Unter dem Motto „Be U“ treffen sich alle Interessierten immer mittwochs, donnerstags und freitags von 15.30 bis 20 Uhr. Auf dem Programm stehen: gemeinsam spielen, Zeit verbringen, kickern, Kunstwerke erschaffen, Tischtennis spielen, Musik hören und interessante Projekte gestalten. Die Leitung hat Sebastian Schubert. Wer Fragen, Ideen oder Anregungen hat, kann sich bei ihm unter Telefon: 040 – 602 02 49 oder per E-Mail an info@kultberg.de melden.

Anzeige