Alsterklicks - Termine und Tipps für das Alstertal

Blues-Jam im Riff

Die Midniters präsentieren mit maximaler Spielfreude tanzbaren Blues der 40er und 50-er Jahre, gefühlvollen Slow-Blues sowie eigene Kompositionen. Am Dienstag, dem 28. November eröffnen sie den Blues-Jam, bevor die Bühne wieder zur eigentlichen Session freigeben wird. Einlass im Club Riff, Kattjahren 1, ist ab 20 Uhr, Die Spielzeit beginnt um 20.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Cheongju Korean Music Orchestra im Sasel-Haus

Das Cheongju Korean Music Orchestra ist ein staatliches Musikensemble, das durch sein originelles und kreatives Talent im Bereich der Planung und seine aktive Konzerttätigkeit immer weiter an Bedeutung gewinnt als wichtige Achse der traditionellen koreanischen Musik....

mehr lesen

Zwei neue Hamburger Judo-Meister aus Sasel

Bei den neu eingeführten Hamburger Judo-Einzelmeisterschaften der U 10 (Jahrgänge 2008 + 2009), die am 24. September in Norderstedt ausgetragen wurden nahmen auch fünf Judo-Kämpfer aus der Saseler Judo-Schule in der Kampfsportschule Dacascos Sasel teil. Die beiden...

mehr lesen

Anzeige

Bauarbeiten Rolfinckstraße

Die Rolfinckstraße in Wellingsbüttel wird aktuell erneuert. Dadurch kommt es bis November immer wieder zu Sperrungen oder einer geänderten Verkehrsführung. Die Arbeiten beinhalten eine neue Deckschicht für die Straße, der Radweg wird verbreitert und die Bushaltestellen sowie der Kreuzungsbereich werden barrierefrei ausgebaut. Umleitungen und Hinweise sind eingerichtet. Busse in Richtung S-Bahn Poppenbüttel werden umgeleitet. Die Bushaltestelle S-Wellingsbüttel wird nicht angefahren.Es sind Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Weihnachtschor

Der Amicitia-Chor Hamburg, ehemals Poppenbütteler Liedertafel „Amicitia“ von 1874, singt sein Weihnachtskonzert – am Samstag, dem 9. Dezember um 16 Uhr in der DRK-Langheinkate, Schulbergredder 5. Nach dem Konzert ist noch Gelegenheit bei Kaffee und Keksen ein wenig zu plauschen.

Koch-Abende zum Kennenlernen

Die Begegnungsstätte Bergstedt e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Freundeskreis Asyl & Wohnen Bergstedt e.V. sowie der Unterstützung des Bezirksamtes Wandsbek, sechs Koch-Abende zum Kennenlernen. Die Koch-Abende in der Bergstedter Chaussee 203 sind dazu gedacht, dass Geflüchtete außerhalb der Wohnunterkünfte Kontakte mit ihren deutschen Nachbarn knüpfen können und umgekehrt. Gekocht wird gemeinsam und so wird jeder in die Geheimnisse des jeweiligen Gerichtes eingeweiht. Beim gemeinsamen Essen können begonnene Gespräche vertieft werden. Nächste Termine sind am:  Mittwoch, 25. Oktober um 18 Uhr – Marco Krämer – Koch im Restaurant „Stüffel“ – lässt die Kohlroulade mit Lamm in einem ganz neuen Licht erscheinen. Am Mittwoch, 8. November um 18 Uhr leitet Helmut Stubbe da Luz durch die mediterrane Küche Portugals. Am Donnerstag, 7. Dezember um 18 Uhr sollen weihnachtliche Düfte durch die Begegnungsstätte wehen, denn Undine Westphal bemüht  den Backofen – auf dem Programm stehen Gebäckvariationen aus Deutschland. Am Dienstag, 23. Januar um 18 Uhr leitet Ralf Mahlstede den Koch-Abend: Seine Dorade aus dem Ofen verlangt nach einer raffinierten Füllung. Die kleine Serie der Koch-Abende zum Kennenlernen endet am 22. Februar um 18 Uhr mit feinen syrischen Spezialitäten. Es kocht und leitet an Abdullah Sijah.Jeder kann sich zu den Koch-Abenden anmelden. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Küchengröße begrenzt, so dass eine Anmeldung unter Tel. 604 02 49 oder www.kultberg.de zwingend erforderlich ist. Geflüchtete werden gebeten sich mit 5 Euro pro Abend an den Kosten für die Zutaten zu beteiligen, alle anderen zahlen bitte 10 Euro für einen sicherlich kommunikativen-kulinarischen Abend.

Anzeige

Kinder- und Jugendtreff

Der offene Treff für alle Kids und Jugendlichen in der Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203, hat wieder regelmäßig geöffnet. Unter dem Motto „Be U“ treffen sich alle Interessierten immer mittwochs, donnerstags und freitags von 15.30 bis 20 Uhr. Auf dem Programm stehen: gemeinsam spielen, Zeit verbringen, kickern, Kunstwerke erschaffen, Tischtennis spielen, Musik hören und interessante Projekte gestalten. Die Leitung hat Sebastian Schubert. Wer Fragen, Ideen oder Anregungen hat, kann sich bei ihm unter Telefon: 040 – 602 02 49 oder per E-Mail an info@kultberg.de melden.

Anzeige

Gute Inklusion

Der Senat hat das Zustandekommen der Volksinitiative „Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen“ festgestellt. Gegenstand der Volksinitiative sind Vorgaben für die schulische Inklusion, wie eine Erhöhung des pädagogischen, therapeutischen und pflegerischen Personals. Dabei sollen die Maßnahmen nicht durch Kürzungen in anderen schulischen Bereichen finanziert werden. Die Prüfung der abgegebenen Listen hat ergeben, dass die erforderliche Mindestanzahl von 10.000 gültigen Unterschriften von zur Bürgerschaft Wahlberechtigten erreicht wurde. Damit ist die Volksinitiative zustande gekommen. Der Senat leitet diese Feststellung nun einer Vertrauensperson der Volksinitiative sowie der Bürgerschaft zu. Die Entschließungsfrist der Bürgerschaft zu dem Anliegen der Volksinitiative endet am 1. November 2017.